Schwertransport – Fragen und Antworten

Was ist bei einem Schwertransport oder Großraumtransport zu beachten?

______________________

Was ist überhaupt ein Schwertransport oder Großraumtransport?

Diese Transporte weichen von den zulässigen Abmessungen und Gewichten ab. Wo die Überschreitungen der normalen Abmessungen beginnen ist in der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) geregelt. Als Richtwert können wir hier 44 Tonnen Gesamtgewichtbenennen, wo Schwertransporte beginnen. Dabei unterscheidet man folgende Arten:G

  1. Großraumtransporte, diese zeichnen sich durch große Abmessungen aus bei kleinem Gewicht (zum Beispiel ein Blechtank oder Silo als Transportgut)
  2. Schwertransporte, welche keine Werte überschreiten welche die Abmessungen betreffen, aber deutlich höhere Gewichte haben. Wie zb. Mobilkrane oder Faltkrane.
  3. Großraum- und Schwertransporte, dies ist eine Kombination zu Punkt 1 und 2 wie beispielsweise ein Turbine einer Windkraftanlage.
schwertransport

Was ist bei einem Schwertransport oder Großraumtransport wichtig.

Welche Bestimmungen gelten für einen Großraumtransport,Schwertransport und Großraum- und Schwertransport?

Ein Großraum- und Schwertransport braucht immer eine Genehmigung. Für die Genehmigung dieser Transporte müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Unter anderem gehört hierzu, dass die Ladung unteilbar ist. Sprich, dass die Ladung nicht in Einzelteile, die dann jeweils ein niedrigeres Gewicht oder kleinere Abmessungen hätten, zerlegt werden kann.

Da nicht alle Straßen und Brücken für derart schwere oder große Lasten ausgelegt sind, kommt die Infrastruktur auch an seine Grenzen. Daher besteht die Priorität zunächst ein Transport über Schiene oder Wasserstraße anzustreben. Daher kommt ein Transport über Straße ab dem Punkt in Betracht wenn dies nicht möglich oder unzumutbar ist. Daher bedarf es einer Fahrwegplanung, wo die gesamte Infrastruktur wie Straßen oder Brücken nicht beeinträchtigt werden

Wie sieht eine
Streckenprüfung und Streckenerkundung für einen Schwertransport aus?

Dabei wird eine passende Route gesucht und gründlich abgefahren. Dabei erfolgt eine Prüfung der Durchfahrtshöhen von Brücken, Ampeln, Stromleitungen, Straßenlaternen und vielen anderen Faktoren, welche die Durchfahrtswege betreffen. Außerdem werden Kurvenradien ausgemessen sowie Firmeneinfahrten und Firmenausfahrten geprüft.

Durch diese Streckenprüfung und Streckenerkundung ist es möglich, eine passende Route festzulegen, welche später einen sicheren Transport mit möglichst geringem Aufwand und Risiko gewährleistet. Elementar bei der Streckenprüfung und Streckenerkundung sind auch die Punkte mit problematischen Durchfahrtshöhen oder Kurvenradien zu markieren, da ggf. Ampelanlagen, Verkehrsschilder und Ähnliches demontiert werden müssen. So wird sichergestellt, dass sämtliche Personen die später an diesem Sondertransport beteiligt sind im Bilde sind, wo schwierige Stellen zu bewältigen sind.

Diese Gefahrzonen bzw. Positionen für Sondermaßnahmen, werden dann fotografiert und dokumentiert und ausführlich im Protokoll erläutert. Auch geben diese Angaben später genauere Aufschlüsse über Abbiegen, Spurwechsel und vieles mehr und sind fester Bestandteil der formellen Abwicklung.

Was sind Sondermaßnahmen Sondertransporten wie Schwertransporten oder Großraumtransporten?

In manchen Verkehrsbereichen wird es notwendig, Verkehrszeichen oder Ampelanlagen zu demontieren. Hier erfolgt ein Eingriff in die Verkehrsführung, welche im Vorfeld ggf. bereits gemeldet werden müssen oder geeigente Maßnahmen ergriffen um die reguläre Verkehrsführung aufrecht zu erhalten.